BIO     fr | en

« Russische Technik und französischer Charme » schrieb ein Kritiker nach einer Aufführung von Beethovens Tripelkonzert mit Sébastien Singer. Eine schmeichelnde Anerkennung zu welcher die Studienjahre bei Walter Grimmer, selber Schüler des großen französischen Cellisten Maurice Gendron, bestimmt beitrugen.

Als leidenschaftlicher Kammermusiker seit der Jugend, wurde Singer ganz natürlich Cellist des Schweizer Klaviertrios ab 2000. So nahm er am künstlerischen Aufstieg des Ensembles teil, sei es mit den ersten Wettbewerberfolgen (1. Preis Internationale Kammermusikwettbewerbe Caltanissetta in Italien und Brahms in Österreich sowie den Swiss Ambassador’s Award) oder in wichtigen Konzertsälen wie die Londoner Wigmore Hall, das Amsterdam Concertgebouw, der große Saal des Moskauer Konservatoriums, die Tonhalle Zürich, die Victoria Hall Genf, und viele weitere.

Nach 16 erfolgreichen Jahren die das Ensemble in über 50 Länder auf allen Kontinenten führten, beschloss Sébastien Singer seine Triostelle aufzugeben. Seither widmet er sich wieder mehr dem Rezital, u.a. mit dem wunderbaren Freund und Gitarrist André Fischer, mit welchem er regelmäßig in ganz Europa konzertiert. Auch mit dem berühmten Organisten Guy Bovet und dem Pianisten Paul Coker ist er öfters zu hören.

In den letzten Jahren nahm Singer diverse CDs für die Labels Audite, Claves, SwissPan, Acanthus Music, Grammont und Stradivarius auf. Dazu dokumentieren zahlreiche Radio und Fernsehaufnahmen, u.a. für Espace 2, DRS 2, RTSI, ORF, Vietnam National TV, ABC Australia, Radio Television Hongkong, Venezuela State TV und CBC Canada, seinen künstlerischen Laufgang.

© 2023 Sébastien Singer

  • facebook
  • instagram
  • youtube
  • spotify
  • linkedin